C&N Bild1.jpg
C&N Bild2.png

Ihr  Ansprechspartner rund

um den Boiler

Gut zu Wissen!

Ein durchschnittlicher Vierpersonen-Haushalt verbraucht jeden Tag ungefähr 250 Liter warmes Wasser für Küche, Bad und Körperpflege. Auf ein Jahr hochgerechnet produziert ein Boiler demzufolge rund 90'000 Liter Warmwasser. Nach drei Jahren haben gegen 300'000 Liter Wasser den Boiler durchlaufen. Schon aus hygienischen Gründen ist eine Wartung des Boilers jetzt angezeigt. Mit dem vielen Wasser sind Sand, Schlamm oder andere Fremdpartikel angeschwemmt worden und haben sich im «Boilersumpf» abgesetzt. Sie bilden dort einen idealen Nährboden für Bakterien.

Die regelmässige Wartung bietet vorallem 3 Vorteile:

 Energieverbrauch wird reduziert
Kalk und Verunreinigungen sind die optimale Lebens-
      grundlage für Bakterien
Die Lebenserwartung des Boilers wird erheblich erhöht

 

Die Verkalkung ist von verschiedenen Faktoren abhängig. So zum Beispiel vom Härtegrad des Wassers, von der Betriebstemperatur, aber vor allem auch vom Heizsystem und dem Warmwasserverbrauch. Zunehmende Verkalkung führt zu erhöhtem Energieverbrauch, vermindert die Leistungsfähigkeit des Boilers und kann in schlimmen Fällen zu Betriebsunterbrüchen führen und sogar das Heizelement zerstören.

 

  • Facebook - Black Circle
  • Google+ - Black Circle

© 2014 by C&N BOILERSERVICE

  • Google+ Clean